Institut für Gefahrstoff-Forschung (IGF)

Das Institut für Gefahrstoff-Forschung (IGF) mit Sitz in Bochum und Dortmund unterstützt Unternehmen im Hinblick auf den sicheren Umgang mit staubgebundenen und staubförmigen Gefahrstoffen und Aerosolen. Das Institut ist eine Einrichtung der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI). Das IGF betreibt angewandte Forschung mit dem Ziel der Prävention von Berufskrankheiten und berufsbedingten Erkrankungen und ist Institut an der Ruhr-Universität Bochum. Es verfügt über folgende Einrichtungen:

  • Analytisches Labor
  • Technikum
  • Feinmechanische Werkstatt

Aktuelles

Symposium Gefahrstoffe 2018 „Schlema IX“: Vorträge zum Download

Vom 21.-23. März 2018 behandelte das Gefahrstoffsymposium „Schlema IX“ neueste Entwicklungen im Regelwerk, wie die Technischen Regeln Gefahrstoffe (TRGS) „Mineralischer Staub“, „Abgase von Dieselmotoren“ oder „Krebserzeugende Metalle“. Die Vorträge stehen zum Download bereit.
Zur Schlema IX-Dokumentation wechseln


5. Symposium „Gefahrstoffe am Arbeitsplatz“ am 18. und 19. September 2018 in Dortmund

Analytisches Labor

Im Rahmen des Symposiums tauschen sich Gefahrstoffexperten über Fragen aus der Praxis und neue Entwicklungen zur Probenahme und Analytik sowie der Bewertung der Ergebnisse aus. Es werden praktische Aspekte der für die Messung von Gefahrstoffen relevanten Regeln und der Qualitätssicherung behandelt sowie konkrete Beispiele und Probleme der Gefahrstoffmessung vorgestellt. Diskutieren Sie mit den Vortragenden beispielsweise, welche Grenzwerte messbar sind. Weitere Themen sind unter anderen Entwicklungen im Technischen Regelwerk für Gefahrstoffe, die Arbeit mit direkt anzeigenden Messgeräten oder die Analytik von Metallen. Außerdem werden Ergebnisse aktueller Forschungsprojekte vorgestellt. Für Diskussionen und Netzwerkpflege ist ausreichend Zeit vorgesehen.

Weitere Informationen und Anmeldung


"Gut aufgelegt! Transport und Lagerung von Gefahrstoffen, Sichere und Gesunde Führung"

VISION ZERO auf der Achema 2018

Grafisches Logo -- Gut aufgelegt! Sichere & gesunde Führung, Transport & Lagerung von Gefahrstoffen

Vom 11. bis 15. Juni 2018 findet in Frankfurt/Main die ACHEMA statt. Sie ist das Weltforum und die internationale Leitmesse der Prozessindustrie. Der Ausstellungsstand der BG RCI steht diesmal ganz unter dem Zeichen der Präventionsstrategie "VISION ZERO. Null Unfälle - Gesund Arbeiten!".

Wir präsentieren in Frankfurt Fachthemen unter dem Motto "Gut aufgelegt! Transport und Lagerung von Gefahrstoffen sowie sichere und gesunde Führung". Informieren Sie sich praxisnah und mit kompetenter Beratung zu den Themen Lagerung von Gefahrstoffen, Schnittstellen zum Gefahrgut, innerbetrieblicher Transport und gesundheitsförderlicher Führung. Neben zahlreichen interaktiven Exponaten bieten wir ein interessantes Programm mit Experimentalvorträgen, eine Bühnenshow rund um die Exponate sowie ein Messespiel mit täglicher Preisverleihung.

Schon heute vormerken: Halle 9.1, Stand A84!


Lieferketten von Chemikalien

Symposium der IVSS Sektion Chemie auf der ACHEMA 2018

Logo ISSA sowie Piktogramme für Chemie und Transport

Die Bedeutung des Transports von Chemikalien über Ländergrenzen und Kontinente hinaus nimmt ständig zu. Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten in den Lieferketten sind wichtige Anliegen der IVSS Sektion Chemie und der IVSS Sektion Transportwesen. Gemeinsam veranstalten sie während der ACHEMA am 12.06.2018 das internationale Symposium „Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Lieferkette von Chemikalien“. Für Besucher der ACHEMA 2018 ist die Teilnahme nach vorheriger Anmeldung kostenfrei.
Die Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an michaela.frenzel(at)bgrci.de. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an antje.ermer(at)bgrci.de, Tel.: 06221 5108-28380.
Zu aktuellen Informationen sowie zum detaillierten Programm wechseln